Aktuelles

Neuigkeiten von und über FÄN

Auf dieser Seite informieren wir Sie stets über alles Wissenswerte und Neue rund um FÄN, sowie über interessante Veranstaltungen im Stadtteil Niederzwehren. Außerdem können hier nichtkommerzielle Gesuche und Angebote platziert werden.

"Das Alter erfährt alle Tage eine neue Zeitung."

Sprichwort aus Deutschland

FÄN Aktuelles-Newsfeed
Neueste Artikel
Notfalldose jetzt auch in Kassel - ab sofort bei "FÄN" erhältlich Die Notfalldose wurde im März 2018 auf der 6. Stadtteilkonferenz in Niederzwehren vorgestellt. Seitdem bekommt Heike Scheutzel, die Fachkoordinatorin Älterwerden in Niederzwehren immer wieder die Frage gestellt, wo man diese Dose in Kassel kaufen kann. Darauf hat "FÄN" reagiert: Ab sofort hat d...
Rückblick 6. Stadteilkonferenz zum Thema "Älterwerden mit Technik, Computer & Co." Seit 2013 organisiert die Fachkoordination Älterwerden in Niederzwehren (FÄN) einmal im Jahr eine Stadtteilkonferenz, zu der alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen sind. In den vergangenen 5 Jahren sind die Konferenzen ein fester Bestandteil von Niederzwehren geworden und haben sich als gutes "...
6. Stadtteilkonferenz "Älterwerden in Niederzwehren" Älterwerden mit Technik, Computer & Co Unterstützung, Sicherheit, Komfort Samstag, 17. März 2018 9:30 bis ca. 13:00 Uhr Matthäuskirche, Am Fronhof 3 Wer nicht mit moderner Technik groß geworden ist, schreckt im Alter eher davor zurück, sich damit zu beschäftigen. Doch wer den Einstieg ers...
Neue Nachbarschaftshelfer und -helferinnen geschult Bereits im Mai 2017 berichteten wir über das neue Projekt von FÄN "Nachbarschaftshilfe in Niederzwehren" (s.u.). Neun weitere Ehrenamtliche ließen sich nun Ende vergangenen Jahres zum/zur Nachbarschaftshelfer/in schulen. Während einer kleinen Feierstunde am 15. Januar 2018 übergab Geschäftsfü...
Personalwechsel bei FÄN "Du wirst sehen, in Niederzwehren gibt es eine Ansammlung netter Menschen." So stimmte Christof Dahl mich auf meine neue Arbeit bei FÄN ein. Ende September wurde Christof Dahl als Fachkoordinator Älterwerden in Niederzwehren von seinem "Fän-Club" in den Ruhestand verabschiedet. Es war eine sehr ...
Meine Zeit bei FÄN "Glauben Sie nicht, dass wir Mitleid mit Ihnen haben…" - so lautete die spontane Reaktion einer damals 90-jährigen Dame, als sich der frischgebackene Fachkoordinator Älterwerden in Niederzwehren im Seniorenkreis der Matthäusgemeinde vorstellte. Diese Replik galt der als vertrauensbildende Maß...

FÄN-Nachrichten

Meine Zeit bei FÄN

Foto Christof Dahl "Glauben Sie nicht, dass wir Mitleid mit Ihnen haben…" - so lautete die spontane Reaktion einer damals 90-jährigen Dame, als sich der frischgebackene Fachkoordinator Älterwerden in Niederzwehren im Seniorenkreis der Matthäusgemeinde vorstellte. Diese Replik galt der als vertrauensbildende Maßnahme gedachten Feststellung, dass ich mich als 58-jähriger zunehmend für Fragen des Älterwerdens interessiere. Sinn für Humor, so hat sich in den letzten 5 Jahren öfter gezeigt, ist doch recht hilfreich beim Älter- und Altwerden.

Nun bin ich 63 und verabschiede mich von Ihnen in den Ruhestand, habe ich doch so viele Menschen hier in Niederzwehren kennengelernt, die gute Vorbilder sind, wie dieser nachberufliche Lebensabschnitt gestaltet und genossen werden kann. Freundschaften sind entstanden, die mir sehr kostbar geworden sind und die, wie ich hoffe Bestand haben.

Christof Dahl während der Zertifikate Übergabe für die neuen Nachbarschaftshelfer 2017
Foto: Christof Dahl während der Übergabe der Zertifikate für die neuen Nachbarschaftshelfer 2017

Überhaupt scheint die Gemeinschaft mit anderen - selbstverständlich in der richtigen Dosierung, denn auch der Wunsch nach Rückzug ist zu respektieren - einen hohen Stellenwert für Lebensqualität zu haben. Schön, dass es in Niederzwehren so viele Angebote für Ältere gibt und ermutigend, dass es Menschen gibt, die sich in ihrer Freizeit z.B. als Leiterinnen von Gripsgruppen, Initiatorinnen von Seniorenkreisen, Stadtteilfrühstück und Mittagstisch und Ausflügen für unsere Alten engagieren oder als Fahrer oder Fahrerinnen ihren Beitrag leisten, dass sie teilhaben können.

"Man muss nur im richtigen Moment auf die richtige Taste drücken, dann kommt die Musik von ganz alleine" - mit diesen Worten hat Joh. Seb. Bach den musikalischen Schöpfungsprozess beschrieben. Auf modernes Stadtteilmanagement bezogen bedeutet dies: man muss nur die richtigen Menschen zusammenbringen, dann entwickelt sich das Gemeinwesen zum Besseren. Und wenn auch der Satz gilt "Auf jedem Schiff, das dampft und segelt gibt´s einen, der die Sache regelt" darf man nicht aus dem Blick verlieren, dass unsere Alten ihre eigenen Ziele haben und Teilhabe von Älteren am Gemeinwesen ein Akt der Selbstbestimmung ist und insofern ergebnisoffen. Ob der Einkaufsbus, der Gesprächskreis für Ältere, der Mittagstisch in der Lukasgemeinde, das Café Matthäus International, die Nachbarschaftshilfe und was sonst alles in den letzten 5 Jahren auf den Weg gebracht wurde: Ideengeber waren immer Bürgerinnen und Bürger aus dem Stadtteil.

Herzlichen Dank an Sie und Euch alle für spannende und inspirierende 5 Jahre in Niederzwehren.

Zur Erinnerung an Christof
Christof Dahl mit Hannelore Stein, der Ideengeberin des Einkaufsbusses im Jahr 2014
Foto: Christof Dahl mit Hannelore Stein, der Ideengeberin des Einkaufsbusses
FÄN-Selfie mit Christof Dahl während der 5. Stadtteilkonferenz 2017
Foto: FÄN-Selfie mit Christof Dahl während der 5. Stadtteilkonferenz "Älterwerden in Niederzwehren"
Christof Dahl mit Henning Scherf, Bürgermeister a.D. der Hansestadt Bremen in der Matthäuskirche 2015
Foto: Christof Dahl mit Henning Scherf, Bürgermeister a.D. der Hansestadt Bremen in der Matthäuskirche, anlässlich eines Vortrags über "Wohnen im Alter – gemeinsam statt einsam."
erstellt am: 26.10.2017 - 16:14 Uhr, Verfasser: Christof Dahl
Startseite