Aktuelles

Neuigkeiten von und über FÄN

Auf dieser Seite informieren wir Sie stets über alles Wissenswerte und Neue rund um FÄN, sowie über interessante Veranstaltungen im Stadtteil Niederzwehren. Außerdem können hier nichtkommerzielle Gesuche und Angebote platziert werden.

"Das Alter erfährt alle Tage eine neue Zeitung."

Sprichwort aus Deutschland

FÄN Aktuelles-Newsfeed
Neueste Artikel
174 Senioren in Niederzwehren geboostert! Neue Impfaktion im Januar! Nachdem Anfang November in der HNA der Artikel über das Booster-Angebot am 29. November in Niederzwehren erschienen war, stand das Telefon bei der Fachkoordination Älterwerden in Niederzwehren (FÄN) nicht mehr still. Rund 250 Senioren bewarben sich um einen Termin; nur ...
3. Impfung - Mobiles Impfteam in Niederzwehren Sie sind älter als 60 Jahre und haben Ihre 2. Impfung vor dem 29. Mai 2021 erhalten? Dann können Sie sich für die Booster-Impfung in Niederzwehren gern anmelden. Wichtiger Hinweis: Eine Erstmpfung ist an diesem Tag ebenfalls möglich. Interessierte bekommen Informationen über den Ort und die gen...
Waffel essen und gutes tun Liebe Leserinnen und Leser, kaum schein sich die Corona-Lage in Deutschland etwas entspannt zu haben, da gibt es neue Katastrophenmeldungen: Das Hochwasser in zahlreichen Gebieten Deutschlands! Die Bilder aus den Medien machen uns einfach fassungslos: So viel Leid, Zerstörung, Verzweiflung... und d...
Neue Basisschulung für Nachbarschaftshilfe (nicht nur) für Rentner*innen Wer eine sinnvolle Beschäftigung sucht, sein Taschengeld aufbessern möchte und neue Menschen im Stadtteil Nieder- oder Oberzwehren kennen lernen möchte, für den ist das Angebot von der Fachkoordination Älterwerden in Niederzwehren (FÄN) vom Diakonischen Werk Region Kassel genau richtig. Denn F...
Aktuelles von FÄN Liebe Seniorinnen und Senioren aus Niederzwehren, zwar befinden wir uns immer noch im Lockdown, aber das heißt nicht, dass bei FÄN nichts läuft. Ganz im Gegenteil. In den letzten Wochen wurden einige neue Ideen entwickelt, die teilweise auch schon umgesetzt werden konnten. Schnuddelpaten suchen O...
Aktuelles von FÄN Liebe Seniorinnen und Senioren aus Niederzwehren, in dieser Zeit ist es schwierig einen Artikel zu schreiben, denn wir wissen einfach nicht, wie sich die Pandemie entwickeln wird. Was ist im März erlaubt und wo gibt es noch oder sogar schon wieder neue Einschränkungen? Was wir Ihnen mitteilen kön...

Flüchtlingshilfe

Erstaufnahme-Einrichtung für Flüchtlinge in Niederzwehren

Redner während des Informationsabends in der Matthäuskirche Am Donnertag, den 26. November wurden die Niederzwehrener Bürger in der Niederzwehrener Matthäuskirche durch die Stadt Kassel über die neue Erstaufnahme-Einrichtung für Flüchtlinge in der ehemaligen Bereitschaftspolizei-Unterkunft in der Frankfurter Straße unterrichtet, die Anfang Dezember in Betrieb gehen soll.

Informationen und Antworten gaben u.a. den ca. 300 interessierten Bürgern, der Regierungspräsident Dr. Walter Lübke, Stadtkämmerer und Sozialdezernent Christian Geselle, die Leiterin des Sozialamtes Ute Pähns, die Leiterin des Gesundheitsamtes Dr. Karin Müller, der Hauptamtsleiter der Stadt Manfred Merz als Moderator.

Christian Geselle und Dr. Walter Lübke schilderten die gegenwärtige Situation der Flüchtlingszuweisung und Unterbringung, sowohl in der Zweitaufnahme durch die Kommunen, als auch in der Erstaufnahme durch das Land Hessen. So sind lt. Dr. Lübke von Januar bis September 2015, bis zum Anstieg des Flüchtlingsstroms, 20160 Flüchtlinge Hessen zugewiesen worden. Darunter befanden sich allein 5880 Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren. Diese galt es zunächst einmal in der Erstaufnahme unter zubringen. Da die Giessener Erstaufnahme-Einrichtung bereits total überfüllt war, wurden Ausweicheinrichtungen flächendeckend in Hessen eingerichtet, so auch im Bereich des RP Nordhessen, in und um Kassel. Die sich dabei entwickelnde Willkommenskultur nannten Lübke und Geselle vorbildhaft. Beide dankten hierfür allen amtlichen und ehrenamtlichen Helfern und Organisationen und betonten, dass ohne deren Einsatz, die dem Land und den Kommunen gestellten Aufgaben hätten nicht bewältigt werden können.

Beide anerkannten jedoch auch die möglichen Ängste, die in Bevölkerung vorhanden sind und sprachen u.a. über die Sicherheitsaspekte, insbesondere nach den Anschlägen in Paris. Wie man sehen konnte, stellt sich Niederzwehren interessiert und offen dieser neuen Aufgabe der Flüchtlingsunterbringung in der Erstaufnahme und wird die bereits gewonnenen Erfahrungen der Unterbringung in der Unterkunft Harmonie und das ehrenamtlichen Engagement, nicht zuletzt auch in der Matthäuskirche, hierfür ausweiten.

Interessierte Bürger und potentielle Ehrenamtliche treffen sich jeden Mittwoch ab 15:00 Uhr im "Cafe Matthäus International" im Kirchsaal Fronhof.

Verfasser: Bernd Geselle
erstellt am: 30.11.2015 - 15:58 Uhr, Verfasser: Christof Dahl
Startseite